wir sind die 99 prozent

Home

Aktionen

Live!

Videos

Poster

Flyer

Texte

Links

 

anonymous network

 

pimpyourego Links

Aktionen

 

Eure Stadt wird besetzt - hingehn, keine Frage. Aber dann steht ihr da rum und wisst nicht, was ihr machen sollt? Ihr wollt kreativ sein?

Lasst euch inspirieren! Hier werden Ideen für Aktionen gesammelt.

Wir sind dankbar für jede neue Idee, also schickt uns euren Plan per Mail an:

info (ät) occupydeutschland.de

 

 

!!!WICHTIG!!!

Wir befolgen 3 einfache Regeln:

 

1. Keine Partei bei Occupy!

Occupy ist keine politische Organisation. Politische Abzeichen oder Partei-Werbung bitte zu Hause lassen!!!

 

2. Occupy ist LEGAL!

Keine illegalen Aktionen! Wir sind gewaltfrei. Und wir machen auch nichts kaputt, brechen nirgendwo ein, und stehlen nichts. Wir besetzen nur, was uns gehört. Unsere Stadt.

 

3. Occupy Together!

Wir spalten nicht. Der der neben dir steht ist doof? Er steht neben dir und dafür solltest du dankbar sein. Wir sollten überhaupt dankbar sein, wenn wir Pseudo-Individualisten mit unseren gravierten iPods es mal schaffen, uns an zu freunden, uns kennen zu lernen, und obwohl wir grundverschieden sind gemeinsam für ein Ziel einzutreten.

 

 

 

Occupy the Money

Aus einem Brief von Anonymous:

Ich habe vor einiger Zeit eine Protestaktion in Italien gestartet, wobei jeder STOP BERLUSCONI oder ähnliches auf seine Geldscheine geschrieben hat. Diese Geldscheine haben sich rasant verbreitet und sind teilweise in ganz Europa aufgetaucht. Man könnte sowas doch auch in diesem Falle probieren, mit Nachrichten wie: We are 99%!

occupy money deutschland

Somit protestieren wir auf der Visitenkarte des Kapitalismus und der Finanzdiktatur, den Geldscheinen. Die EZB habe ich damals angerufen und sie haben mir versichert, dass es nicht illegal wäre, im Gegenteil, die Frau schien begeistert von der Idee zu sein :D Würde mich freuen, mit euch darüber zu reden :)

 

 

 

Occupy the Sky

 

Wir machen den grauen Oktoberhimmel bunt:

occupy deutschland aktion

Bringt Luftballons mit.

Schreibt auf, was ihr nicht mehr wollt und lasst es fliegen.

Schreibt auf, was ihr euch wünscht und schickt es raus in die Welt.

Helium-Ballons mit Kärtchen wären natürlich die Luxus-Ausführung der Idee. Aber ein bißchen Puste und ein Filzstift tun's auch! Viel Spaß!

 

 

 

Occupy Facebook

 

Für alle die am Samstag (noch) nicht dabei sein können und trotzdem zeigen möchten, dass sie Teil der 99% der Bevölkerung sind, die keine Vorteile des derzeitigen Finanz & Wirtschaftssystems genießen oder hierdurch benachteiligt werden. Für alle die was ändern möchten:

Jetzt Facebook fluten mit 99% Profilbildern!

Kopiere einfach dieses Bild hier und benutze es bei Facebook als Profilbild:

99 logo facebook occupy deutschland

Schön wäre auch, wenn Leute dieses Logo noch bunt machen. So dass es dann in vielen unterschiedlichen Farben auftaucht...

Weitersenden und Freunde anstiften! Wäre super wenn unsere, eure ganze Startseite mit 99% geflutet ist, damit Leute auf die Aktionen am Samstag den 15. Oktober aufmerksam werden.

Brand it! We are 99%!

 

 

 

Occupy the Mind

 

Wann habt ihr zuletzt jemandem eine Geschichte vorgelesen?

Hier eine ganz einfache Idee: Bringt Bücher mit und lest was draus vor.

Alles was ihr vorlesen wollt. Gedichte, Romane, Philosophie, Fachbücher,...

Das kann alles sein, von Foucault's "Überwachen und Strafen" bis zum "kleinen Prinzen".

occupy the mind deutsch

Ich (Anonymous) persönlich werde George Orwell's "Animal Farm" mitbringen.

Oder doch lieber "Illuminati"?

 

 

 

 

Visionäre Projektionen

 

Nach diesen ganzen Fußball WMs und EMs hat fast jede Kneipe und - unserem Wohlstand sei Dank - auch so mancher Privathaushalt einen Beamer.

Du hast so ein Gerät oder kannst eins auftreiben und wohnst in einer "besetzten" Gegend?

Stell das Ding ins Fenster und projiziere an die Hauswand gegenüber (die da drüben können eh nicht schlafen) oder noch besser wären Schaufenster von Läden, Glas ist eine sehr gute Projektionsfläche! Was kann man zeigen? Foto-Slide-Shows, Youtube Videos, etc.

Einfach den Beamer an den Computer stöpseln und wir haben ganz großes Kino:

 

occupy germany aktionen

Das ist NICHT illegal, Graffiti hingegen schon!

 

 

 

 

De-Branding

 

Du hast einen Nike-Pulli? Cool!

Bring ihn mit und verschöner ihn ein bißchen, so wie hier:

occupy nike debranding

Wenn man sowas richtig schick machen will, kauft man dieses Bügelbilder-Papier für den heimischen Tintenstrahl-Drucker (oder man bringt das Teil in den Copy-Shop). Wenn man keine Zeit hat, einfach einen Edding nehmen und los gehts: Erst der Pulli, dann die Turnschuhe, die Jeans, die Jacke...

Achja ca. 99% der anderen Klamottenmarken verdienen dieses Label ebenfalls. Wer Infos braucht, googelt: "Kleidung Sweatshops Markenfirmen" oder so...Occupy Your Body!

 

 

 

 

System Error (Autobahnbrücken besetzen)

 

Ein Post aus Frankfurt:

Wir halten Banner immer zu zweit an verschiedenen Autobahnbrücken um Frankfurt in die Höhe, ohne es irgendwo festzummachen - mit den Aufschriften (wie z.B. "System ERROR") Die Autofahrer werden so von uns "begrüßt", wenn sie in die Stadt hineinfahren. In der Stadt werden ihnen dann durch die Proteste die Fehler im System aufgezeigt werden.

"WIR MÜSSEN SIE WACHRÜTTELN"

DANKE EUER MOE

 

system error occupy deutschland

 

Ich finde wir sollten Moe unterstützen! Auf allen Brücken, in jeder Stadt!

Occupy the Bridges!

 

 

 

 

Banner-Slogans

 

Zu Moes Post passt super auch dieser Brief von Martina:

Hallo,

ich persönlich kann zwar hübsch malen aber bin "Bildbautechnisch" nicht wirklich ein Talent bzw habe nicht viel Ahnung davon.
Leider ist auch die Zeit für "Mal-Arbeiten" ein wenig knapp.
Aber ich habe ein paar Ideen zu Slogans, die ich auch schon an Occupy Together Meetup gepostet habe. Vielleicht lässt es sich ja kreativ umsetzen:

99% = Menschen mit steigenden Abgaben und sinkenden Einkommen
1% = Elite mit sinkenden Abgaben und steigenden Einkommen
99% sind kein Zahl sondern Menschen die sich ab heute sichtbar machen
1% kann nichts erreichen, wenn 99% anfangen sie aus dem gesellschaftlichen Gefüge auszuschließen
1% besitzt das Geld, aber nicht die Macht
die Macht besitzen die 99% die für Nahrung und Kleidung sorgen

Grüßchen bis Samstag
Martina

 

 

 

 

Praktisches - ein Brief von der Wallstreet

 

Hallo,

nach 14 tagen auf der wallstreet sind das die dinge, die mir wichtig
vorkommen

Spenden: Schon ab Tag zwei ist hier die Nachfrage nach Medikamenten,
Zahnbürsten, Socken, Regenplanen, aber vor allem Schlafplatzmaterial
immens gestiegen. Bittet alle, die sich gespendete Sachen für die Nacht
ausleihen, eindringlich, sie wieder zurückzubringen, wenn sie eine Nacht
nicht bleiben.
Lasst auch täglich Müllsammler übern Platz laufen und alle 2 Tage
jemanden, der schmutzige Klamotten einsammelt und im Waschsalon wäscht
und trocknet. Braucht natürlich Spenden in Form von Geld und
Waschmittel. Schreibt auf große Plakate, woran es fehlt, damit jeder,
der dran vorbeiläuft das mitbekommt.

Was oft allen klar ist aber niemals zu oft gesagt werden kann:
Konzentriert euch schon früh auf konkrete "next steps", die diskutiert
werden können, also Lösungen für die Zeit, in der es einfach den meisten
zu kalt wird zum Campen. Wir alle wissen: Die Besetzung, das Trommeln,
die Protestmärsche etc sind wichtig für die Aufmerksamkeit, aber es
kommt, das wissen wir auch alle, im Winter darauf an, die Gruppenarbeit
und die formulierten Ziele in Petitionen und konkrete politische
Arbeitsprojekte zu verwandeln und mit denen aus den USA zu vernetzen.
Damit das klappt,muss das aber auch gezielt in Meetings unterstützt
werden.


Und noch Ideen, von hier, die so oder abgewandelt vielleicht auch schon
lange bei euch angekommen sind:

1. menschliches Mikro: einer spricht, was er sagt wird dann von immer
mehr Leuten von innen nach aussen hin wiederholt. Will einer übers
menschliche Mikro sprechen ruft er "MIC Check", das wird wiederholt usw
usw, damit jeder weiss, dass etwas angesagt wird.

2. Um das Klischee nicht zu erfüllen, in das man euch unbedingt stecken
will, versucht aktiv, euch breit aufzustellen. Findet verschiedene
Redner! Geht z.b. an die Unis und holt nicht nur die Studenten, sondern
auch Lehrende ins Boot. Am Wochenende kann man auch mal (wie hier) ein
Familien Sleepover machen und entsprechend ankündigen, d.h. ein Areal
anlegen, wo Kinder bespaßt werden, für Eltern Gruppenarbeit möglich
wird, usw. Da wird dann auch mal nicht unbedingt gesoffen und gebufft

3. Streitschrift "Empört euch" von Stephane Hessel oder andere, in
einzelnen Gruppen erarbeitete Statements kopieren, damit sie sich in
großer Zahl verteilen lassen. Online stellen ist klar noch wichtiger,
aber zum verteilen in der Stadt sind Flugblätter usw eben nie schlecht.
Hier in NY und auch sonst empfinden viele, dass bei Hessel der kleinste
gemeinsame Nenner ausformuliert ist, den diese noch so konfuse Bewegung
hat: die Empörung über den Niedergang einer hart erkämpften
Werteordnung. Ausserdem eine Bibliothek fürs Camp zusammenzustellen, die
für alle zugänglich ist.

4. Logo, Plakat, Emblem auswählen (wie hier die Tänzerin auf dem Stier)
und Kneipen, Geschäfte, Cafès fragen, ob sie die zwischen ihre Karten
legen, aufhängen, auf die Bierflaschen kleben, bei der Abrechnung auf
die Bons kritzeln usw. Sowas kann im Winter die Bewegung im Bewusstsein
der Leute präsent bleiben lassen, falls sich das Camp denn auflöst.

Könnt ihr mit sowas etwas anfangen oder ist das alles sowieso schon
klar? Habt ihr euch schon mit Gewerkschaften in Verbindung gesetzt?

Gruß, mohony

Occupy Wallstreet PR Group
Liberty Pl, NYC

 

occupy_togehter

 

 

15.10.2011 occupy deutschland